Psychische Beschwerden

Meine Behandlungen stützen sich unter anderem auf die Polyvagal-Theorie ab. Die Polyvagal-Theorie beachtet, dass das autonome Nervensystem aus drei anstelle ursprünglich angenommenen zwei Nervenkreisläufen besteht. Die drei Nervenkreisläufe werden durch den vorderen und hinteren Ast der Vagus-Nervs (X. Hirnnerv) und dem sympathischen Grenzstrang gebildet. Diese Kreisläufe regulieren nicht nur die inneren Organe in ihrer Funktion, sondern es gibt einen direkten Zusammenhang mit unseren emotionalen Empfindungen und unserem daraus resultierenden Verhalten. 

Vereinfacht dargestellte Funktionen der Kreisläufe des autonomen Nervensystems:
1. Vorderer Vagus-Ast: positive Entspannungszustände, soziale Zugewandtheit
2. Grenzstrang des Sympathikus: Kampf- und Fluchtverhalten
3. Hinterer Vagus-Ast: Verlangsamung, Abschaltung, depressives Verhalten

In meinen Behandlungen überprüfe ich Ungleichgewichte der drei Kreisläufe und gebe Deinem Körper sanfte Impulse zur Selbstregulation. Das Ziel der Behandlungen ist es, Dein autonomes Nervensystem zu einer neuen Balance anzuregen.